Die Verhaltenstherapie ist die Anwendung der Erkenntnisse aus der gesamten experimentell begründeten Psychologie, der Lernpsychologie, der  Wahrnehmungspsychologie, der Sozialpsychologie und der Physiologischen Psychologie. Wesentlich ist die Konzentration auf klar umschriebene Verhaltensweisen, Gedanken und Emotionen, die der Klient verändern möchte, weil sie seine Lebensqualität einschränken.

Hierbei kommen die verschiedensten verhaltenstherapeutischen Ansätze zum Einsatz wie die systematische Desensibilisierung, das Modelllernen, das soziale Kompetenztraining usw. Abschließend bleibt noch anzumerken, dass ich neben der Verhaltenstherapie und der klinischen Hypnotherapie auch Elemente anderer Therapierichtungen in den Beratungsprozess einbaue, wenn ich denke, dass sie sich für Ihre spezielle Problematik als effizient erweisen könnten.